Call of Prev sucht Teamer*innen für Workshops mit Jugendlichen

In unserem Projekt Call of Prev möchten wir mit jungen Menschen über Gleichberechtigung und Demokratie in den Austausch kommen und neue Perspektiven eröffnen. Dafür entwickeln wir aktuell ein Handyspiel mit Editor, mit dem wir in Workshops die Medienkompetenz der Jugendlichen stärken und ihnen Selbstwirksamkeitserfahrungen ermöglichen möchten. Außerdem wollen wir ihnen durch das Spiel neue Perspektiven aufzeigen sowie eine kritische Auseinandersetzung mit verschiedenen Formen Gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit anregen. Für die Workshops, die ab Mitte 2022 bundesweit stattfinden werden, suchen wir nun Teamer*innen, die freiberuflich mit uns arbeiten möchten. Die Workshops werden in Präsenz und vor Ort durchgeführt.

Sie haben Spaß an der Arbeit mit Jugendlichen?

Mitbringen sollten Sie Interesse und Spaß an der Arbeit mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen und einen hohen Grad an Verlässlichkeit und Engagement. Außerdem wünschen wir uns Grundkenntnisse zu rechtsextremen bzw. islamistisch begründeten Ideologien oder Kenntnisse in Game Design und / oder Narrative Design. Sie sollten über die Bereitschaft verfügen, Neues zu lernen und Lust haben, sich in politische Bildung und Pädagogik einzuarbeiten.

Fortbildungen in Präsenz & online ab Januar 2022

Ab Januar 2022 beginnen die Fortbildungsmodule über ein E-learning-Portal. Die Zeit könnt dafür können Sie sich frei einteilen. Zwischen März 2022 und Mai 2022 finden dann insgesamt vier Präsenzfortbildungen à zwei Tage statt. Die Teilnahme an den Fortbildungen ist eine Voraussetzung zur Mitarbeit, da wir mit einem eigenen Spiel und Editor sowie eigenständigem Ansatz arbeiten. Die vier Präsenzfortbildungen werden mit einer Tagespauschale vergütet.

Die ganze Ausschreibung mit Hinweisen zur Bewerbung können Sie als PDF herunterladen.

Zurück