Erkennen, Einordnen, Verantwortlich Handeln: Online-Kurs zum Umgang mit Gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit und Rechtsextremismus

Unser Qualifizierungskurs zum Umgang mit Gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit und Rechtsextremismus in Jugend- und Bildungsarbeit vermittelt in fünf Modulen ein Handlungskonzept, das wir gemeinsam mit Wissenschaftler*innen und Praxispartner*innen entwickelt und erprobt haben. Der Kurs findet von August bis Oktober im 14-tägigen Turnus online statt und richtet sich an Fachkräfte aus Jugendarbeit, Bildung und Prävention.

Für Fachkräfte aus Jugendarbeit, Bildung und Prävention

Pädagogische Fachkräfte sind in ihrer Arbeit häufig damit konfrontiert, dass Jugendliche bestimmte Gruppen abwerten oder Gleichaltrige ausgrenzen. Themen um Geflüchtete und Asyl, Migration, Islam sowie aktuell zur Corona-Pandemie haben in den letzten Jahren offen demokratie- und menschenfeindliche Haltungen in allen Milieus befeuert und wirken sich auf das Miteinander in Jugend- und Bildungseinrichtungen aus. Umso wichtiger, aber auch herausfordernder ist es für die Jugendarbeit, ihren Auftrag einer lebensweltlichen Demokratie- und Menschenrechtsbildung umzusetzen.

Erprobtes Handlungskonzept

Unser Qualifizierungskurs zum Umgang mit Gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit und Rechtsextremismus in Jugend- und Bildungsarbeit vermittelt in fünf Modulen ein Handlungskonzept, das wir gemeinsam mit Wissenschaftler*innen und Praxispartner*innen entwickelt und erprobt haben. Anhand eines mehrstufigen Interventionsplans und praktischen Beispielen der Teilnehmenden entwickeln wir situationsgerechte Strategien, um präventiv, aber auch durch konkrete Interventionen abwertenden, menschenverachtenden und demokratiefeindlichen Haltungen oder rechtsextremen Äußerungen zu begegnen. Der Kurs richtet sich an Fachkräfte aus Jugendarbeit, Bildung und Prävention.

Online-Kurs im 14-tägigen Turnus

Die Module finden im 14-tägigen Turnus jeweils donnerstags und freitags online per Zoom statt. Inhalte werden in Inputs, gemeinsamen Diskussionen, in Kleingruppenarbeit und Heimlektüre vermittelt. In einem Online-Kursraum werden Literatur, Materialien, Arbeitsaufträge und Arbeitsergebnisse bereitgestellt. Der Teilnahmebeitrag beträgt 100,00 Euro. Ausführliche Informationen zum Online-Kurs können Sie als PDF-Datei herunterladen.

Die Termine

Modul 1: 12. + 13. August 2021, 10 bis 18 Uhr
Modul 2: 26. + 27. August 2021, 10 bis 18 Uhr
Modul 3: 9. + 10. September 2021, 10 bis 18 Uhr
Modul 4: 23. + 24. September 2021, 10 bis 18 Uhr
Modul 5: 7. + 8. Oktober 2021, 10 bis 18 Uhr

Zur Anmeldung geht es hier. Bei Fragen rund um den Online-Kurs wenden Sie sich gerne an Stefan Bruskowski.

Zurück