Methodenlehrbuch Beratung

Lehrbuch für Berater*innen der Umfeld- und Distanzierungsarbeit im religiös begründeten Extremismus

In Deutschland gibt es derzeit mehr als 50 Projekte, die eine Umfeld- oder Distanzierungsberatung im Phänomenbereich des religiös begründeten Extremismus anbieten. In vielen dieser Projekte sind neben Sozialarbeiter*innen, Pädagog*innen und Psycholog*innen vor allem Sozialwissenschaftler*innen angestellt. Aufgrund der Befristung der Projekte finden sich darüber hinaus in diesem Arbeitsfeld viele Berufseinsteiger*innen wieder, denen zum Großteil Ausbildungen und/oder Berufserfahrung, vor allem im Kontext von Beratung fehlen.

Auch wenn die Trägervereine durchgehend bemüht sind, Mitarbeiter*innen auf ihre Arbeit gut vorzubereiten, stoßen gerade junge Kolleg*innen in Beratungssitzungen immer wieder auf Herausforderungen und Fragen. Das kann die Gestaltung der Beziehung zu den Klient*innen betreffen, die Frage, wie sie bestimmte Themen ansprechen oder wie mögliche Gründe für die Radikalisierung aufgearbeitet werden können. Um daher (angehende) Berater*innen zu unterstützen und so das gesamte Arbeitsfeld zu professionalisieren, entwickelt cultures interactive ein Methodenlehrbuch für die Umfeld- und Distanzierungsberatung im religiös begründeten Extremismus.

Praxisorientierte Unterstützung für (angehende) Berater*innen

Das Lehrbuch wird mindestens 30 Beratungsmethoden und -techniken beinhalten, die anschaulich, übersichtlich und praxisnah dargestellt werden. Im Fokus steht dabei die Beratung von Klient*innen, die direkt als Aussteiger*innen oder indirekt als Eltern oder Fachkräfte mit religiös begründetem Extremismus zu tun haben. Damit sollen Berater*innen im Umgang mit unterschiedlichen Herausforderungen und Zielsetzungen gestärkt werden, außerdem kann das Lehrbuch als Nachschlagewerk bei spezifischen Fragen genutzt werden. So können angehende Berater*innen umfassend auf ihre Tätigkeiten vorbereitet und qualifiziert werden und erfahrenen Berater*innen neue Ideen für die Arbeit mit Klient*innen erhalten. Ein Großteil der dargelegten Methoden fußt auf Ansätzen der systemischen Beratung, die durch weitere Techniken aus anderen Beratungs- und Therapieschulen ergänzt werden.

Diversitätssensible Beratung ermöglichen

Herausforderungen und Chancen in der Arbeit mit Klient*innen unterschiedlicher Herkunft, Religion oder Geschlecht werden von den meisten Beratungswerken bisher nicht ausreichend beachtet. Diese individuellen Hintergründe müssen im Kontext des religiös begründeten Extremismus jedoch unbedingt im Vertrauensaufbau und der weiteren Beratung berücksichtigt werden. Deshalb wird das Methodenlehrbuch auch für einen reflektierten Umgang mit Diversität sensibilisieren und auf mögliche sprachliche Herausforderungen in der Beratung eingehen.

Qualitätssicherung

Ein achtköpfiger Expert*innenbeirat prüft und diskutiert Aufbau und Inhalt des Methodenlehrbuchs. Außerdem findet ein regelmäßiger inhaltlicher Austausch zu den vorgestellten Methoden mit verschiedenen Beratungsstellen und Forschungseinrichtungen statt.

Laufzeit

1.1.2021 bis 31.12.2022

Förderung

Bundesamt für Migration und Flüchtlinge