Fair Skills Lehrgangsangebote

Just like music… Wenn Ihr Euch bei DSDS oder in der Kapelle der freiwilligen Feuerwehr fehl am Platze fühlt, es aber jedes Mal in Euch rumort, wenn Ihr einen fetten Beat um die Ecke rumpeln hört und wenn Ihr außerdem ein Gefühl fürs Rappen, Reimen, mit Worten spielen habt oder endlich lernen wollt, wie man richtig mixt und scratcht und party-rockt - dann seid Ihr bei uns richtig: im Rap- und DJ-Workshop!

Wir helfen Euch, eure Begeisterung in Musik umzusetzen und vor allem eure Technik (weiter)zuentwickeln und zeigen Euch, wie Ihr einen eigenen Workshop plant, organisiert und anleitet, und welche Skills Ihr dazu braucht.

Dazu gehören auch immer die Hintergründe: Wo kommen HipHop und Techno her und welche Bedeutung haben sie für Jugendliche in den verschiedensten Teilen der Welt?

Qualifizierung zur/m Jugendkultur-Trainer/in für DJing (Techno)

Wer hat das eigentlich erfunden- diese Techno?... und wann?...und warum fahren seit dem so viele Menschen weltweit darauf ab? … und was ist eigentlich der Unterschied zwischen Minimal- Hard- und NuRave- Techno? Oder ist das alles nur BumBumBum... Auf diese Fragen werden wir Antworten suchen und vor allem werdet Ihr lernen mit den Techniken dieses BumBumBum umzugehen: Wie funktionieren die Turntables, der Mixer, die Dj-Softwear auf dem Computer.

Ihr könnt euren eigenen Mix aufnehmen und ihn im Internet hochladen, damit eure Freunde und Freundinnen euer Werk auch hören können.

Damit seid Ihr dann schon etwas berühmt. Wenn das läuft wird es auch schon Zeit darüber zu reden, wie eine gute Party funktioniert, die Ihr selber organisiert. Das alles besprechen wir so, dass Ihr es am Ende in euren eigenen Techno- Djing-Workshop an andere weitergeben könnt.

Workshopleiter:

  • Ralf legt seit mehreren Jahren elektronische Musik auf, interessiert sich für die Hintergründe der Techno Bewegung und gibt seit drei Jahre Workshops in diesen Bereichen.

Qualifizierung zur/m Jugendkultur-Trainer/in für DJing (HipHop)

Was hat HipHop mit Hautfarbe zu tun? Zu jeder Jugendkultur gibt es spannende Geschichten, die auch mit Euch zu tun haben.

In der Praxis lernt Ihr einen souveränen Umgang mit Plattenspielern, Mixer usw. sowie Basics wie Baby Scratch, Cut, Beat Cut sowie im Abmischen von verschiedenen Stücken. (Und keine Angst: Wer's schon kann, wird sich auch nicht langweilen).

Im zweiten Block geht es um weitere Techniken, Live Mashups und die Frage, was alles zum DJ-Geschäft gehört. Wir schauen uns auch ein paar Medien an, bei denen es auch gute Anregungen gibt.

Im dritten Block geht es um weitere Techniken, Party- und Disko-DJing und vor allem um die Vermittlung von DJ-Fähigkeiten an andere.

Workshopleiter:

  • Jorge arbeitet seit Jahren als DJ-Kursleiter in einem Jugendzentrum in Kreuzberg, wo er sein Wissen weitergibt und Nachwuchs DJs und DJanes fördert. Des weiteren ist er natürlich als DJ tätig. Er hat auch schon eigene Breakin Battles organisiert.

Qualifizierung zur/m Jugendkultur-Trainer/in für RAP

Wie bekomm ich einen guten Reim hin? Was macht den dann zu einem guten RAP? Mit Schreib-, Rhythmus- und Taktübungen legen wir los. Ihr lernt Techniken, wie man leichter an Texten arbeiten kann, wie man gute Themen findet, und wie man gut in der Gruppe RAP-Texte entwickelt. Diese Techniken lernt Ihr so, dass Ihr sie gut an andere weitergeben könnt.

Workshopleiterin:

  • Sookee ist seit Jahren in der Rapszene aktiv und präsentiert ihr textliches Spektrum zudem seit 2006 auf Poetry Slams und Lesebühnen. Zudem hat sie Germanistische Linguistik und Gender Studies mit den Schwerpunkten Homophobie und (sub-)kulturelle und mediale Inszenierungen von Identitäten studiert.

Qualifizierung zur/m Jugendkultur-Trainer/in für Singer-Songwriter

Im Lehrgang Singer-Songwriter bekommt Ihr Einblicke in die geheimnissvolle-bunte Welt der Popmusik. Ihr lernt, dass erfolgreiche Musiker/innen keine Genies auf ihren Instrumenten sein müssen, um einen guten Song zu produzieren. Wenn Ihr ein(e) Singer-Songwriter/in werden wollt, benötigt Ihr nur ein paar geheimnisvolle, aber einfache Pop-Formeln und schon stürmt euer Hit die Charts. Ein bisschen Glück gehört natürlich auch dazu. Wir erarbeiten uns gemeinsam in 3 Blöcken, wie ein typischer und natürlich erfolgreicher Song aufgebaut und gemacht werden kann und welche musikalischen Basiselemente Ihr dafür kennen müsst.

Wir arbeiten gemeinsam an eigenen Songs, lernen Songtexte zu schreiben und den Song zu arrangieren. Natürlich lernt Ihr auch euren Song mit dem richtigen Feeling gesanglich und instrumental zu interpretieren. Dabei ist es aber nicht wichtig, ob Ihr ein Instrument beherrscht oder wahnsinnig gut singen könnt. Der Spaß an der Sache zählt.

Um als Jugenkulturtrainer/in euer Wissen an andere weiter zu geben, lernt Ihr noch ein paar Tricks und Methoden, wie Ihr in einem Workshop, den Ihr leitet, jungen Musikbegeisterten die Pop-Formeln der Popmusik beibringen könnt.

Workshopleiterin:

  • Corinna Graubaum hat Sozialpädagogik studiert und macht seit über 15 Jahren Musik. Als Sängerin und Gitarristin hat sie schon in vielen Bands mitgewirkt und die Bühne gerockt. Derzeit tourt sie als Singer-Songwriterin durch das Berliner Nachtleben.

Qualifizierung zur/m Jugendkultur-Trainer/in für Band-Workshop

Egal ob Rock oder Pop, Ska oder Reggae, zu einer Band gehört nicht nur das eigene Instrument zu spielen. Viel zentraler ist das spielen mit anderen. Im Lehrgang Band- Workshop produzieren wir gemeinsam als Band eigene Songs. Ihr bekommt die Möglichkeit, die unterschiedlichen Instrumente auszuprobieren und deren unterschiedliche Funktionen in einer Band kennen zu lernen. Am praktischen Beispiel lernt Ihr so Songs zu schreiben, Arrangements zu finden und ein Feeling für das gemeinsame Zusammenspiel zu entwickeln.

Für diesen Lehrgang ist es egal, ob Du ein Instrument beherrschst. Schon mit einfachen Basiselementen und viel Spass und Kreativität können coole Songs entstehen.

Um als Jugenkulturtrainer/in euer Wissen an andere weiter zu geben, lernt Ihr noch ein paar Tricks und Methoden, wie Ihr in eurem Workshop junge Bands anleiten könnt.

Workshopleiterin:

  • Robin hat Sozialpädagogik studiert und coached seit 10 Jahren Jugendbands in Berlin und Brandenburg. Selbst ist sie seit über 20 Jahren in der Berliner Musikszene als Sängerin und Bassistin aktiv.