Ein Elefant aus dem Jugendclub für den Reitsporthof

Ein Graffiti-Workshop für Jugendliche aus Hermershausen bringt Farbe in den Jugendclub und ins Dorf

(Rebekka Grimm von cultures interactive e.V.)

Bevor die Schule wieder losging, brachte die letzte Woche der Sommerferien viel Farbe nach Hermershausen. Schuld daran war ein Graffiti-Workshop vom Verein cultures interactive e.V. für Jugendliche aus Hermershausen und für Jugendliche der Wohngruppen des St. Elisabeth-Vereins e.V. Marburg in der Umgebung. Vier Tage lang konnten die Jugendlichen sich im Graffiti-Sprühen ausprobieren. Der Verein zur interkulturellen Bildung und Gewaltprävention cultures interactive e.V. führt seit einem Jahr in der Umgebung von Marburg Workshops durch, in denen Jugendliche des Gemeinwesens und aus Wohngruppen der Jugendhilfe das tun können, was viel zu oft fehlt: Nämlich bei an den Interessen der Jugendlichen orientierten Aktionen gemeinsam Zeit zu verbringen.

Geplant und durchgeführt wurde die Aktion in Kooperation mit dem St. Elisabeth-Verein e.V. Marburg und der Jugendförderung der Universitätsstadt Marburg, besser bekannt als das Haus der Jugend Marburg.

In Hermershausen unterstützten eine Graffiti-Künstlerin und eine politische Bilderin die Jugendlichen beim Zusammenkommen in der Gruppe, bei ersten Sprühversuchen und bei der Umsetzung ihrer Ideen. Aber es wurde nicht nur gezeichnet, gesprüht und eine gute Zeit verbracht. Gemeinsam diskutierten die Jugendlichen, wie sich der Jugendclub im Bürgerhaus verändern muss, damit sie dort gerne Zeit verbringen – und damit der Raum offen für alle Jugendlichen ist, die in den Jugendclub kommen wollen. Als erster Schritt dahin wurde eine Wand des Jugendraums mit einem großen Graffiti gestaltet, das den Kellerraum gleich viel freundlicher werden lässt. Auch an der Halle des Reitsporthofes ist ein Graffiti mit einem bunten Elefanten zu bewundern, das am letzten Tag des Workshops entstand. Auch der anhaltende Regen konnte die Jugendlichen dabei nicht aufhalten und mit ein paar Tagen Übung kam das Graffiti schnell an die Wand. Um ihre Wünsche an den Jugendclub – z.B. WLAN und einen Billardtisch – können sich alle Jugendlichen aus Hermershausen in Zukunft gemeinsam kümmern. Für unser Team bleibt soweit zu sagen: „Props to the Youth“ – Respekt für alle Jugendlichen in und um Hermershausen!

Wer einen Einblick in einen Graffiti-Workshop von cultures interactive e.V. haben möchte, kann diesen unter http://jef-verein.de/graffiti-workshop/ bekommen. In der Zusammenarbeit mit Junge Entwicklung Fördern e.V. vom Jugendclub Schönstadt ist im Juni diesen Jahres eine kurze Videodokumentation über den dortigen Graffiti-Workshop entstanden.

Die Artikel in lokalen Medien:

https://www.marburg.de/portal/seiten/ein-graffiti-workshop-fuer-jugendliche-aus-hermershausen-bringt-farbe-in-den-jugendclub-und-ins-dorf-900001750-23001.html

https://www.marburg.de/portal/meldungen/ein-elefant-aus-dem-jugendclub-fuer-den-reitsporthof-900002749-23001.html?rubrik=900000019

Zurück